HC Wernau e.V.

HCW in der Porschearena

Am Donnerstag, 21.3.2019 war der HCW zu Gast beim Spiel
TVB Stuttgart - THW Kiel  27:30

Der THW Kiel hatte in seinem Vorbericht zum Spiel in der Stuttgarter Porsche-Arena die Heimstärke des TVB 1898 Stuttgart hervorgehoben. Die Hausherren, bei denen sich Bobby Schagen zurück meldete, waren am Donnerstagabend freilich gegenüber dem Rekordmeister und aktuell ärgsten Flensburg-Verfolger der klare Underdog. Der TVB konnte das Spiel, nach dem "gefühlten Klassenerhalt" in Ludwigsburg, allerdings entspannt angehen. Zufriedenheit strahlten die Schwaben auch nach den folgenden 60 Minuten aus, denn nach großem Kampf resultierte ein 27:30 (16:16).

HCW unterstützt Wurzelkinder

Anfang März hat der Naturkindergarten in Wernau offiziell seinen Betrieb aufgenommen. Rund um den gelb-roten Bauwagen, der beim Bolzplatz an der Borsigstraße sein Domizil hat, werden Jungen und Mädchen im Einklang mit der Natur betreut. Der Naturkindergarten „Wernauer Wurzelkinder“ gehört organisatorisch zur städtischen Kindertagesstätte „Haus des Kindes“. Unter der Gesamtleitung von Kathrin Schmidt sind die beiden Erzieherinnen Katharina Weigel und Maike Schäfer für die Betreuung der Wurzelkinder verantwortlich. Zum Team gehört zudem die FSJ-Kraft Max Kirchmaier.

Ehrenamtliche Unterstützung erhielten die „Wurzelkinder“ kürzlich vom Handball Club Wernau (HCW). Einen vollen Tag lang legten die Handballer fleißig Hand an und halfen bei der Gestaltung eines Aktionsbrettes und einer Matschküche mit. Die Sportler unterstützten beim Einbau einer Küchenzeile in den Bauwagen und fertigten eine Gummistiefel-Bank an. Für die ehrenamtliche Unterstützung, die Freude, die tollen Gespräche und das Engagement bedankt sich das Team der „Wernauer Wurzelkinder“ beim Handballclub Wernau.

wJC - Vorbericht

Die weibliche C-Jugend des HC Wernau hat diesen Sonntag, den 24.3. um 13.00 Uhr ihr letztes Saisonspiel in der heimischen Neckartalsporthalle. Es ist ein Sieg notwendig, um die Meisterschaft zu holen. Gegner ist der drittplatzierte TSV Neuhausen 2, der allerdings auch noch die Möglichkeit auf den ersten Platz hat. Deswegen kommt alle in die Halle und unterstützt die Mädels!!

Frauen verlieren in Lenningen

SG Ober-/ Unterlenningen - HC Wernau (12:6) 22:1

Ersatzgeschwächt traten wir vergangenen Samstag gegen die  SG Ober-/Unterlenningen an. Trotz des dezimierten Kaders waren wir motiviert 2 Punkte zu holen. Leider fanden wir überhaupt nicht ins Spiel. In der Abwehr stimmte die Zuordnung nicht, so dass Lenningen auf 6:0 davonzog. Das erste Tor auf unserer Seite fiel erst in der 15 Spielminute durch Mirjam Reutter. Anschließend schafften wir es durch eine verbesserte Abwehrleistung den Rückstand auf 8:5 zu verkürzen. Zum Halbzeitstand von 12:6 wechselte man schließlich die Seiten. Zu Beginn der zweiten Hälfte gestaltete sich ein offener Schlagabtausch. Unsere Abwehr stand deutlich besser und wir erzielten weitere Tore über die Außenposition und den Rückraum. Des Spielgeschehen war jedoch geprägt durch zahlreiche technische Fehler, die dem Gegner im wieder zu einfachen Gegenstoßtoren verhalfen. Am Ende gelang es uns nicht, den Rückstand aus der ersten Halbzeit aufzuholen, sodass wir uns zum Endstand von 22:16 trennten.

Wir möchten uns herzlich bei Paulina und Sophie bedanken fürs kurzfristige Aushelfen. An dieser Stelle auch gute Besserung an Anni, die sich beim Spiel verletzt hat. Werd schnell wieder gesund!

Es spielten: Alena Frank (TW), Sonja Weber (TW), Mirjam Reutter (6/3), Stephanie Petz (4), Melanie Fischer (1), Sophie Lang, Paulina Stark, Lea Schwenzer, Annika Stark (4), Carina Fritton (1)

wJE2 - Letzter Spieltag der weibliche E2

Am Sonntag, den 17.3.19 traf sich die jüngere Mannschaft der weiblichen E-Jugend um viertel vor neun an der Neckartal-Halle. Als alle komplett waren fuhr der Konvoi los Richtung Dettingen/Erms. Der Spieltag war auf zehn Uhr angesetzt und unser Gegner hieß wiedermal Plochingen. Nach der Aufwärmphase starteten die Mädchen beim Funino. Das Publikum sah zweimal zehn Minuten ein ausgeglichenes Spiel, einige Tore wurde leider vergeben und somit konnte sich die Mannschaft erst spät absetzen. Nach dem Schlusspfiff freuten sich Mädchen und Eltern über den erhobenen Daumen und einem Ergebnis von 16:12 für Wernau!

Weitere zwanzig Minuten Aufregung waren als nächstes dran: das Handball-Spiel. Super Einsatz und mutige Mädchen mit klasse Blick auf das Spielgeschehen-sowas kann ja nur belohnt werden. Wir jubelten gemeinsam über einen Endstand von 14:7 Toren welchen die Mannschaft mit  dem Multiplikator (5 Torschützen haben sich auf der Liste eingetragen) auf 70:35 ausgebaut haben. Wie gewohnt hieß somit die letzte Disziplin die Koordinationsübungen. Hier verließ die Mädchen leider etwas die Lust und bei zwei der drei Übungen waren sie einfach schlechter als die Plochinger. Trotzdem darf sich über ein 4:2 gefreut werden-mit diesem Sieg gegen Plochingen hat es zum Staffelmeister gereicht! Was für ein Erfolg! 

Herzlichen Glückwunsch!

Wir freuen uns schon auf die neue Saison mit diesen motivierten Mädels!

Gespielt haben heute Anna, Celina, Chantal, Hannah, Lara, Lisa, Mia B, Mia F, Paula und Tijana mit den Trainern Thomas und Markus. 

mJE1 - Platzierungsspiel der männlichen E1

Für die Jungs der männlichen E1 fiel am Samstag, den 16.3.19 der Anpfiff in Grabenstetten.  Die Mannschaft trat auf dem großen Feld mit 6+1 Spielern gegen den Nachwuchs aus Urach-Grabenstetten an. 

Leider war unsere Mannschaft auf Grund von Krankheit dezimiert und so halfen drei Spielerinnen aus der weiblichen E Jugend aus. 

Hoch motiviert gegen den Verein mit Heimvorteil zu gewinnen, legten die neun Kinder gleich richtig los. Der bei diesem Spiel weibliche Torwart Tijana hielt was sie versprach-ziemlich viele Bälle vor der Linie! Der Rest auf dem Feld luchste den generischen Jungs immer wieder wichtige Bälle ab und mit viel Teamgeist und taktisch guten Pässen fiel ein Tor nach dem anderen. Die Grabenstettener ließen sich aber nicht entmutigen und hielten tapfer dagegen. Nach zwei Halbzeiten von je 15 Minuten und einem spannenden und ausgeglichenen Spiel jubelten Kinder, Eltern und Trainer: der Endstand hieß 11:12 für Wernau!

Wir freuen uns wie Bolle über euren Sieg und gratulieren auch zum Staffelmeister!

Dem 2008er Jahrgang wünschen wir auf diesem Weg alles Gute in der D-Jugend und freuen uns schon jetzt auf den Nachwuchs aus der F Jugend und eine spannende neue Saison.

Gespielt haben heute Julian, Kim, Moritz, Tom, Tim und Vincent mit der Unterstützung von Anna, Mia und Tijana und Trainer Bernhard.

wJE1 - Platzierungsspiel weibliche E1

Am Samstag, den 16.3.19 fand das letzte Spiel der weiblichen E1 in Grabenstetten statt. Als letztes Spiel in der Saison handelte es sich um ein Platzierungsspiel. Diese Spiele haben keine Auswirkung auf die Platzierung innerhalb der Tabelle-in unserem Fall spielten Platz drei gegen Platz vier. Die Besonderheit bei den oberen Staffeln ist, dass auf das gesamte Handballfeld gespielt wird.

Um 12:40 Uhr fiel der Anpfiff für das zweimal 15 Minuten andauernde Spiel. Von Anfang an spielten beide Mannschaften ein schnelles Tempo und lieferten sich einen harten Kampf. Unser Nachwuchs gab alles um mit der Härte der gegnerischen Mädchen klar zu kommen-denn das ist nicht normal in der E-Jugend. Das Spiel war sehr ausgeglichen aber leider verwandelten unsere Mädels einige Chancen nicht in Tore. Im Wernauer Tor hielt Tijana sehr viele Gegenstöße-das hat sie wirklich super gemacht. Am Ende der insgesamt halben Stunde war der Endstand ein knappes 10:11 für Urach-Grabenstetten.

Wir als Zuschauer finden, das hat die Mannschaft richtig toll gemacht! Wir waren gefesselt und haben gerne diesem tollen Spiel zugeschaut!

Dem älteren Jahrgang sagen wir nun Danke für die spannende Saison und alles Gute für die Zeit in der D-Jugend. Nun freuen wir uns auf die Spielerinnen die aus der F-Jugend nachrücken!

Mitgespielt haben heute Anna, Chantal, Paula, Lara, Mia B, Maya, Maëlle und Tijana mit den Trainern Thomas und Markus

mJB - Auswärtssieg zum Saisonende

SG Ober-/Unterlenningen - HC Wernau      25:32 (11:17)

Zum letzten Spiel der Saison 18/19 durften die Jungs aus Wernau nach Lenningen reisen. In den ersten Spielminuten sahen die Zuschauer bis zum 4:4 den vierten Gleichstand in Folge und eine ausgeglichene Partie. Danach zogen die Wernauer das Tempo an und starteten durch. Dabei rollte die Angriffswelle so schnell nach vorne, dass Wernau den Treffer schon erzielt hatte bevor der Gegner seine Abwehr stellen konnte. Die Abwehr der Gäste aus Wernau war hellwach und reaktionsschnell. Damit konnten die Jungs des HCW immer wieder den Angriff des Gegners stören und in Ballbesitz kommen. Mit der Spielweise gelang es Wernau das Spiel an sich zu reißen und bis zur Halbzeit mit 11:17 davonzuziehen. Nach der Pause kamen die Lenninger kurz auf 3 Tore zum 15:18 ran, danach gaben die Wernauer aber wieder Gas und knüpften an die erfolgreiche Spielweise der ersten Hälfte an. In diesem Spiel zeigten die Jungs des HCW die beste Leistung der Saison. Damit war ein hochverdienter Auswärtssieg perfekt und die Mannschaft schaffte es mit diesem Ergebnis in der Tabelle zum Saisonende noch 2 Plätze gut zu machen.  

Es spielten: David Kabitschke (Tor), Julian Nigsch (10), Felix Steinbronn, Maximilian Hermann, Jonas Prasch (2), Sammy Gotthardy (14), Pascal Drexler (6), Kiriakos Stratis, Moritz Häusler, Jannick Johannsen

wJD - Niederlage beim Tabellenersten

SG Ober-/Unterlenningen-HC Wernau  10:2 (2:1)

Lenningen erwies sich als der erwartet starke Gegner. Trotzdem hielten wir in der ersten Halbzeit gut dagegen. Unsere Abwehr war stabil und unsere Torhüterin hielt fast jeden Ball. Durch die gute Abwehrarbeit beider Mannschaften wurden in der ersten Halbzeit nur 3 Tore geschossen, wobei das Wernauer Tor durch einen 7-Meter erzielt wurde. Ein paar unserer Spielerinnen waren gesundheitlich ein bisschen angeschlagen und so ließen in der zweiten Halbzeit die Kräfte etwas nach. Darum erzielten wir nur noch ein Tor und es wurde oft durchgewechselt.  Aber wir konnten die Niederlage in erträglichen Grenzen halten. Jetzt freuen wir uns schon auf das letzte Saisonspiel gegen den TSV Köngen am Sonntag, dem 24.03 in Wernau.

 

Gespielt haben: Tijana im Tor (mal wieder klasse), Maya, Vivien, Celine, Serena, Nathalie, Nele, Henriette, Anna, Maëlle, Mia, Marilena, Jamesina 

 

Die Trainer waren Markus und Thomas

Frauen - HC Wernau – TSV Wolfschlugen 2 17:19 (9:10)

An diesem Sonntag waren die Damen des TSV Wolfschulgen 2 bei uns in der Neckartal-Sporthalle zu Gast. Ein Sieg und damit zwei wichtige Punkte waren für uns das klare Ziel nach der Faschings-Pause. Leider erwischten unsere Gegnerinnen den besseren Start und gingen zu Beginn der Partie gleich mit 0:2 in Führung. Im Verlauf der ersten Halbzeit gelang es uns dann den Rückstand aufzuholen. Durch technische Fehler und Ungenauigkeiten im Torabschluss war es uns aber nicht möglich, unseren knappen Vorsprung zu halten. Zur Halbzeit stand es daher 9:10. In die zweite Hälfte starteten wir mit dem Willen, das Spiel noch einmal zu drehen und die wichtigen zwei Punkte zu gewinnen. Aber auch jetzt gelang es uns nicht, unsere Fehler im Angriff abzustellen. Unseren Gegnerinnen gelang es allerdings dank einer guten Torhüterleistung und Abwehr auch nicht, sich klar abzusetzen. So verlief das gesamte Spiel ausgeglichen. Wir kämpften bis zum Schluss, konnten aber unseren Rückstand aus der ersten Halbzeit nicht mehr aufholen und mussten uns letztendlich den Damen des TSV Wolfschlugen 2 mit 17:19 geschlagen geben.

Es spielten: Sonja Weber, Alena Frank; Mirjam Reutter (7), Carina Fritton, Lea Schwenzer, Annika Stark, Stephanie Petz (1), Nicole Liegat, Rosalie Nannt (5), Melanie Fischer (1), Catharina Adam (3), Vanessa Steinhauser

wJC - Ersatzgeschwächt und trotzdem gewonnen

HC Wernau - TSV Weilheim 22:14 (9:4)


In ihrem vorletzten Spiel der Saison hatte die weibliche C-Jugend des HC Wernaus den TSV Weilheim zu Gast. Aufgrund vieler kränkelnder Mädels bekam die Mannschaft Unterstützung aus der D-Jugend; trotzdem bestand der Kader aus nur 8 Spielerinnen ohne feste Torhüterin. Das klare Ziel war dennoch ein Sieg.

So starteten die Mädels auch hochmotiviert in das Spiel und führten nach 8 Minuten mit 5:0. Durch Unachtsamkeiten in der Abwehr konnten die Gegnerinnen nun auch Tore erzielen. Bis zur Halbzeit wurde der 5 Tore Vorsprung gehalten und die Mannschaften wechselten beim Stand von 9:4 die Seiten. Gegen Ende der ersten sowie in der kompletten zweiten Halbzeit wurde eine Wernauer Spielerin Mann gedeckt. Doch auch diese Hürde hat die gesamte Mannschaft bravourös gelöst. In der Abwehr konnten viele Bälle erobert werden und in Tore verwandelt werden. Auch unsere zwei Ersatztorhüterinnen machten einen klasse Job zwischen den Pfosten. Das Spiel wurde mit 22:14gewonnen. Vielen Dank an die zwei Mädels aus der D-Jugend für eure tolle Unterstützung.
Das nächste und letzte Spiel der Saison findet nach 4 wöchiger Pause am Sonntag, den 24.3. um 13.00 Uhr in der heimischen Neckartalhalle gegen den TSV Neuhausen/F. 2 statt. Die Mannschaft würde sich über tatkräftige Unterstützung bei dem Kampf um die Meisterschaft freuen.


Es spielten: Nele, Ann Sophie, Joulina, Dea, Leonie, Jamesina, Ana-Katarina, Alexia

mJB - Verdienter Heimsieg

HC Wernau - JANO 2     30:21 (13:13) 

Nach einer detaillierten Analyse des letzten Spiels wollten sich alle verbessern. Dieses Ziel vor Augen begannen die Wernauer B-Jugend Jungs konsequent im Angriff. Die Chancen wurden gut herausgespielt und mit einer passablen Quote abgeschlossen.

Nur in der Abwehr war noch Luft nach oben. Immer wieder konnten die Gegner beinahe mühelos zum Abschluss kommen. Deshalb konnte sich keiner der beiden Mannschaften absetzen. Bei der Halbzeitsirene stand ein 13:13 Gleichstand auf der Anzeigetafel. In der zweiten Halbzeit gelang es den HCW´lern dann das oben beschriebene Ziel zu erreichen. Stabile Abwehrarbeit gepaart mit Willensstärke im Angriff prägten die zweite Spielhälfte.

Damit setzte sich der Gastgeber aus Wernau sukzessive ab. Da die Jungs des HCW diese Spielweise bis zum Spielende fortsetzten wurde die Partie zuletzt deutlich mit 30:21 gewonnen.   

 

Es spielten: David Kabitschke (Tor), Julian Nigsch (8), Felix Steinbronn (8), Jonas Prasch (2), Maximilian Hermann,  Sammy Gotthardy (9),

Pascal Drexler (1), Kiriakos Stratis (1), Moritz Häusler, Jannick Johannsen (1)

Frauen - Deutlicher Sieg gegen den Tabellenvorletzten

HC Wernau – SG Esslingen      23:16 (12:5)

Ein klarer Sieg war unser Vorsatz, als wir am wir vergangen Sonntag gegen die Frauen der SG Esslingen mit kleinem Kader antraten.
Wir starteten gut ins Spiel und konnten durch eine souveräne Angriff und Abwehrleistung bis zur 10. Minute einen Torvorsprung von 6:1 aufbauen. Als die Gegner dann auf eine 5-1-Abwehr umstellten taten wir uns zunächst etwas schwer damit und es schlichen sich die altbekannten Fehler ein. Allerdings blieb unser Vorsprung stets bestehen, sodass unser Sieg zu keiner Zeit gefährdet war.

Vielen Dank an Ralph für das spontane Einspringen als Coach!

 

Es spielten: Alena Frank; Mirjam Reutter (5), Carina Fritton (1), Lea Schwenzer, Annika Stark, Stephanie Petz (7). Nicole

Frauen - Souveräner Sieg der Frauen des HC Wernau

Nach zwei Niederlagen in Folge musste an diesem sonnigen Wochenende unbedingt ein Sieg gegen die Gäste aus Neuffen her.
Hochmotiviert starteten die Wernauer-Frauen in das Spiel gegen Neuffen 2. Bis zur 16 Spielminute verlief das Spiel auf beiden Seiten relativ ausgeglichen. Nach der Auszeit der Gäste in der 16. Spielminute konnten sich die Gastgeberinnen aus Wernau durch eine konsequente Abwehr- und auch Torhüterleistung einen 8-Tore-Vorsprung herausarbeiten. Die Gäste aus Neuffen konnten in diesem zweiten Viertel lediglich ein Tor erzielen, sodass man mit einem Spielstand von 15:7 in die Halbzeitpause ging.

Nach der Pause war wieder einmal der Wurm im Spiel der HCW-Spielerinnen. Alles was man sich in der Halbzeitpause vorgenommen hat, konnte in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs nicht umgesetzt werden. So musste Trainer Markus Mangold schon in der 35. Spielminute seine erste Auszeit in der zweiten Hälfte nehmen. Durch diesen erneuten Wachrüttler konnten die Wernauerinnen endlich nach 7 Minuten Spielzeit ihr erstes Tor in der zweiten Hälfte erzielen. Ab diesem Zeitpunkt stabilisierte sich sowohl die Angriffs- als auch die Abwehrleistung wieder und der HC Wernau konnte souverän seinen Vorsprung bis zum Ende des Spieles halten.
Nächsten Sonntag, den 24.02.2019 empfangen die Wernauerinnen um 15 Uhr die Gäste aus Esslingen. Auch hier freuen wir uns, wenn wir zahlreiche Fans in der Neckartalsporthalle begrüßen dürfen.

Es spielten:
S. Weber (TW), M.Reutter (7), C. Fritton, L. Schwenzer, S.Petz (5), N. Schönfelder, R. Nannt (7), M. Fischer (6), C. Adam (1), V. Steinhauser (2)

wJC - TV Plieningen – HC Wernau 12:17 (7:8)

Vergangenen Samstag reisten die Mädels der weiblichen C-Jugend des HC Wernaus zu ihrem letzten Auswärtsspiel der Saison nach Plieningen. Aufgrund vieler kränkelnder Spielerinnen bekam die Mannschaft Unterstützung aus der D-Jugend.

In der ersten Halbzeit führte der HC Wernau nach zehn Minuten mit 1:5, schaltete danach aber komplett ab. Im Angriff hat man sich nicht mehr bewegt und stand zu dicht auf der gegnerischen Abwehr; in der Verteidigung wurde geschlafen, so dass die Gegnerinnen zu freien Würfen vom Kreis kamen und kurz vor der Pause den Anschlusstreffer zum 7:8 erzielen konnten.

In der Halbzeitansprache wurden die Mädels wieder wach gerüttelt. Nach Wiederanpfiff agierte man jetzt als Mannschaft: in der Abwehr machte man die Lücken gemeinsam zu und im Angriff wurde der Ball so lange durchgespielt bis sich eine freie Wurfposition ergab. So konnte sich der HCW bis zur 39. Spielminute einen 6-Tore Vorsprung erarbeiten. Gegen Ende ließen die Kräfte wieder etwas nach und das Spiel endete schließlich mit 12:17. Zwei weitere Punkte, die auf die Meisterschaft hoffen lassen. Aber dafür darf man in den letzten zwei Spielen keinen Punkt mehr liegen lassen…strengt euch an Mädels! Wir glauben an euch.

Vielen Dank an die drei Mädels aus der D-Jugend für eure tolle Unterstützung.
Das nächste Spiel findet diesen Sonntag, den 24.2. um 15.20 Uhr in der Neckartalhalle gegen den TV Weilheim statt.
Es spielten: Jamesina (Tor); Anastasia, Nathalie, Joulina, Dea, Leonie, Kiara, Vivien, Ana-Katarina, Céline, Alexia

wJB - 7 – 0 – 5 Gewonnen-Unentschieden-Verloren

Am vergangenen Sonntag hatte die wJB des TV Plochingen/HC Wernau ihr letztes Spiel dieser Saison in Wernau. Gegner war die MSG Kirchheim/Unterensingen. Leider konnten die Plochinger Mädels in ihrem letzten Spiel nicht Punkten. Bis zur Halbzeit war es ein eher ausgeglichenes Spiel. Keine Mannschaft konnte sich so richtig absetzten. So ging es mit einem 10:11 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit ging Plochingen gleich 2x in Führung verspielte diese aber immer wieder durch unnötige Aktionen. Das Endergebnis hätte auch andersrum sein können. Wenn man von sieben zugesprochenen 7 m gerade mal zwei verwandelt nennt man das, Chancenauswertung leider nicht genutzt. So ging auch das Rückspiel mit 17:21 an Kirchheim/Unterensingen.

Resümee: Die Saison 2018/19 war für Euch als neu zusammengestellt Mannschaft nicht so schlecht. Es gab höhen und Tiefen. Stand heute habt Ihr einen guten 3. Platz in der Tabelle erreicht. So die Runde abzuschießen ist doch ganz ordentlich. Für die neue Saison (dann als A-Jugend Spielerinnen) hoffen wir Eltern, Fans und Trainer wieder auf spannende Spiele. Vielen Dank an die Trainer Jochen, Chenys und Uli  an unsere Eltern und Fans für die Unterstützung und euer Engagement. All denen, die nicht mehr dabei sein werden (aus privaten Gründen oder wegen Vereinswechsel) wünschen wir alles Gute.

 

Die wJA-Jugend startet im April 2019 mit der Qualifikation für die neue Saison 2019/20.

 

Es spielten: Leonie Mangold, Clara Späth (Tor), Jenny Flad (4/1), Lena Luik (3/1),  Anna Fritz, Lilli Eiler, Pia Schwenzer (2), Dunja Paric, Laura Rau (5), Merve Kaplan (2), Louisa Kilast (1)

mJB - Gute erste Halbzeit reicht nicht aus

In einer hart umkämpften Partie mit 9 Zeitstrafen und 13 gegebenen Siebenmetern hatte der HCW in der ersten Halbzeit die Nase vorn. Die Wernauer spielten clever im Angriff und lagen zeitweise mit 3 Toren in Führung. Der Gegner hielt jedoch dagegen und erzielte kurz vor der Pause den Anschlusstreffer zum 15:14 Halbzeitstand. 6 Minuten nach der Halbzeit führte die Wernauer Heimmannschaft dann erneut beinahe deutlich mit 19:15. Danach gelang dem HCW auf einmal nichts mehr. Lediglich 2 Treffer in 19 Minuten Spielzeit, damit war nicht nur die Führung verspielt. Warum die Wernauer B-Jugend Jungs plötzlich dermaßen einbrachen konnte sich im Nachgang keiner so richtig erklären.   


Es spielten: David Kabitschke (Tor), Julian Nigsch (3), Felix Steinbronn (5), Maximilian Hermann (1),  Sammy Gotthardy (9), Pascal Drexler (2), Kiriakos Stratis (1), Moritz Häusler, Jannick Johannsen

Nach oben

wJD - HCW - TV Plochingen

Am Samstag war das Rückspiel gegen den TV Plochingen. Das Hinpiel gegen den TV endete mit einem 9:9 Unentschieden. Aber dieses Mal wollten wir gewinnen! Wir waren sehr motiviert und so gingen wir gleich nach dem Anpfiff in Führung. Plochingen schaffte es aber immer wieder dran zu bleiben und teilweise auszugleichen. Durch konsequentes Spiel unserer Mannschaft gelang es uns zwischenzeitlich mit vier Toren vorne zu liegen. Zur Halbzeit stand es dann 9:7 für uns. Die Trainer waren bis dahin sehr zufrieden mit dem Angriff und wiesen uns auf eine bessere Abwehrarbeit hin. Dies wurde von uns Mädels auch ganz gut umgesetzt und dadurch verlor Plochingen in der zweiten Halbzeit etwas den Faden. Das nutzten wir aus und konnten beim Stand von 10:8 durch fünf Treffer in Folge das Spiel vollends auf unsere Seite ziehen. Am Ende freuten wir uns über einen überaus verdienten 17:11-Erfolg. Alles in allem war das eine tolle Steigerung unserer Mannschaft und unsere Trainer sagten, dass sie sehr stolz auf uns sind.

 

Gespielt haben:

Tijana im Tor (top!!), Alina, Anna, Celine, Jamesina, Maëlle, Marilena, Maya, Mia, Nathalie, Nele, Serena, Svenja, Vivien

Thomas und Markus sind die besten Trainer der Welt!!!

wJD - Niederlage gegen eine überlegene Mannschaft

Am Samstag war in Wernau das Rückspiel gegen die SG He-Li. Wir wollten auf keinen Fall wieder so haushoch verlieren wie beim Hinspiel. Von Anfang an zeigten wir was wir können und so stand es in der zehnten Minute 5:5. Durch gute Abwehrarbeit und mutiges Angriffsspiel erreichten wir bis zur Halbzeit ein 7:10. In der zweiten Hälfte gelang es den Gegnerinnen einen Vorsprung heraus zu spielen. Wir ließen uns nicht entmutigen und hielten dagegen. Aber dann ging uns ein wenig die Luft aus und der Vorsprung der SG wurde größer. Wir fanden aber, dass wir im Vergleich zu den letzten Spielen in Angriff und Abwehr viel besser zusammengespielt haben. 
Mitgespielt haben: Marilena, Vivien, Celine, Serena, Nathalie, Nele, Henriette, Jamesina, Alina, Tijana und Svenja. Die Trainer waren Thomas und Markus.

mJC - gute 2. Halbzeit

HCW gewinnt mit einer Rumpftruppe zwar nicht das Spiel aber zumindest die zweite Halbzeit
Nach der deutlichen Heimniederlage gegen den Tabellenführer SG Untere Fils mussten die Wernauer am vergangenen Samstag beim SV Vaihingen antreten. Gegen die Mannschaft aus dem Mittelfeld der Tabelle hatten die HCWler in heimischer Halle eines Ihrer besten Saisonspiele abgeliefert. Zum Rückspiel mussten die Wernauer allerdings nun mit einer Rumpftruppe antreten, da lediglich neun Spieler des 16er Kaders zur Verfügung standen.
Mit dieser dezimierten Mannschaft schien es unmöglich, ein offenes Spiel wie in der Hinserie zu erzwingen. Dies bestätigte sich von Beginn an. Die bekannte Achillesferse der Wernauer, die Defensive, machte es unmöglich den Kontakt zu den Hausherren zu halten. Nahezu in jedem Angriff der Vaihinger zappelte der Ball im Wernauer Netz. Ausnahmen bildeten lediglich die vom gut aufgelegten Lukas gehaltenen Bälle. Im Angriff fehlte insgesamt die Durchschlagskraft und zu häufig wurden unvorbereitete Würfe genommen. Ansatzweise gelangen zwar auch gute Aktionen, jedoch konnten diese häufig von der Vaihinger Abwehr noch vor dem Torwurf gestoppt werden. In Summe einer sehr einseitigen Halbzeit lagen die Gäste dann mit elf Toren zurück und das Spiel war bereits gelaufen.
In der Kabine galt es nun die hängenden Köpfe aufzurichten. Die Spieler sollten das Ergebnis vollständig ausblenden und sich nur auf die jeweiligen Aktionen und einzelnen Angriffe konzentrieren. Für jeden galt es zielgerichtete Aufgaben zu bewältigen und sich in die Zweikämpfe hinein zu kämpfen. Und vor allem musste das Ziel sein, die Halle mit erhobenem Haupte zu verlassen. Dass dies am Ende gelang, erzählt der 10:8 Sieg in der zweiten Halbzeit. Auch wenn nicht alles gelang, fuchste sich jeder Einzelne in seine Aufgabe tiefer hinein. Das Spiel war dabei insgesamt recht zerfahren und fehlerbehaftet. Trotzdem gaben die Wernauer als Team nie auf und sicherten sich gemeinsam diesen Achtungserfolg in der zweiten Halbzeit.
Es spielten: Lukas (TW), Lars R. (3), Glenn (5), Daniel, Henry (1), Simon (7/1), Jannis, Ole (1/1), Laurin; Trainer: Mario

wJB - viele technische Fehler kosten fast den Sieg

Am vergangenen Samstag war die weibliche B-Jugend des TV Plochingen zu Gast beim TV Nellingen 3. Nachdem man letzte Woche in Wernau gegen Neckartenzlingen eine klare Führung aus der Hand gab, hieß es für die Plochinger Mädels, neues Spiel neues Glück. Es war kein gutes Spiel, was die Plochingerinnen ablieferten. Von Anfang an war bekannt, dass der Schiedsrichter sehr auf 
technische Fehler achtet. Aber irgendwie scheint diese Info bei allen Mädels nicht angekommen zu sein. Die Zuschauer verzweifelten schon auf der Tribüne angesichts der vielen Fehler. Bis zur 15. Minute konnte sich auch keine Mannschaft so richtig absetzen. So ging es mit einer knappen 2 Tore Führung (8:11) in die Halbzeitpause. 
In der zweiten Halbzeit sah es so aus als ob Nellingen nicht mehr dagegenhalten konnte. Bis zur 33. Minute schoss Plochingen sich einen 7 Tore Vorsprung raus (8:15). Was dann folgte, weiß keiner so recht. Eigentlich stand man von Beginn an in der Abwehr sehr gut. Ab der 34 Minute war die Ahnungslosigkeit den Spielerinnen im Gesicht anzusehen. Nellingen kam plötzlich bis auf 16:16 heran und wollte diesen ersten Sieg noch für sich verbuchen. So begann in den letzten 7 Spielminuten ein wahrer Krimi. Die Halle stand Kopf. Die Fans feuerten ihre Mannschaft regelrecht an. Von der Euphorie der Fans getragen, entschied Plochingen (mit viel Glück) noch das Spiel mit einem 17:19 für sich.
Am 17.02.2019 findet das letztes Spiel des TVP/HCW gegen die MSG Kirchheim/Unterensingen statt. Spielbeginn ist um 11.15 Uhr in der Neckartalhalle in Wernau
HCW/TVP: Clara Späth, Leonie Mangold (Tor), Jenny Flad (2), Lena Luik (6), Lena Gelewski (5), Liliane Eiler, Pia Schwenzer, Julia Salzer, Dunja Paric, Laura Rau (6), Louisa Kilast

mJB - Herbe Niederlage gegen den Tabellenführer

Nichts Gutes zu berichten gibt es von dem Spiel der männlichen B-Jugend gegen den Tabellenführer aus Plochingen. Die erste Halbzeit war geprägt von vielen Ballverlusten und Unsicherheiten in der Wernauer Mannschaft. Der erhoffte Motivationsschub aus den beiden Siegen der letzten zwei Spiele war nicht zu spüren. Deshalb tat sich die Heimmannschaft aus Plochingen leicht sehr früh deutlich in Führung zu gehen. Mitte der zweiten Halbzeit gaben sich die Wernauer dann förmlich auf und ergaben sich ihrem Schicksal. Lediglich der überragend agierende Torhüter der Wernauer Mannschaft verhinderte noch Schlimmeres. Dabei wurde er in den letzten 10 Spielminuten total alleine gelassen. Jetzt heißt es, die Partie abhaken, die Ärmel hochkrempeln und beim nächsten Spiel am kommenden Sonntag wieder Gas geben. 
Es spielten: David Kabitschke (Tor), Julian Nigsch (2), Felix Steinbronn (3), Maximilian Hermann (1), Jonas Prasch (2), Sammy Gotthardy (7), Pascal Drexler (1), Kiriakos Stratis, Moritz Häusler, Jannick Johannsen

mJA - Klare Sache

Am vergangenen Samstag war die A-Jugend des HCW zum Auswärtsspiel bei der JSG TEAM Esslingen in der Esslinger Schelztor-Halle. Gegen dieses Team hatte man im ersten Saisonspiel zu Hause knapp verloren und war dementsprechend gewarnt: Nach der mehr als zwei Monate langen Spielpause begann Wernau schwungvoll und zielstrebig, lediglich einige technische Fehler und Ungenauigkeiten ließen die fehlende Spielpraxis ahnen. Dennoch waren die Wernauer Mädels durchweg die dominierende Mannschaft, die von Beginn an dank gut ausgeführter Spielzüge und schön herausgespielter Chancen stets in Führung lag. Kurz nach Mitte der ersten Hälfte gelang es, mit einem Zwei-Minuten-Power-Lauf den Vorsprung auf sechs Tore zu schieben. So ging man auch in die Pause. In der zweiten Halbzeit zog die JSG an und spielte willensstärker und auch härter als zuvor, aber die HCW-Mädels hielten dagegen und gingen ohne nennenswerte Probleme auch das höhere Tempo mit. So geriet die zweite Hälfte zum munteren Schlagabtausch mit gelungenen Aktionen und guten Leistungen auf beiden Seiten, was allerdings weder ein Herankommen der Gastgeberinnen noch ein wesentlich deutlicheres Absetzen der Gäste zur Folge hatte. So ging das unterhaltsame und insgesamt fair geführte Spiel mit einem verdienten sechs-Tore- Sieg für Wernau zu Ende.
HCW: Janina Guillard; Lisa Piegsa, Chiara Meschbach (1), Sophie Lang (3), Lea Schwenzer (3), Katja Denzinger (7), Madleen Frommer (1), Elina Maubach (4), Rosalie Nannt (12/2) .

wJC - Sprungbude

Pink Ladies jump around
Die weibliche C-Jugend des HC Wernaus absolvierte letzten Freitag eine Trainingseinheit in der Sprungbude Filderstadt. In der größten Trampolinhalle der Welt wurde um die Wette gehüpft: wer hält am längsten beim Circle Jump durch, wer springt am höchsten und wer macht die schönsten Salti. Der Ninja Parcour - bekannt aus dem TV - wurde mehr oder weniger gut bewältigt. Beim abschließendem Volley Jump kam auch noch ein Ball zum Einsatz. Zur Abkühlung gab es dann ein Slush Eis. Es hat allen riesigen Spaß gemacht. Das nächste Spiel findet am 16. Februar um 14.15 Uhr in Plieningen statt.

GJF vom HC Wernau chancenlos gegen HB Filderstadt

Am Sonntag 27. Januar empfing die gemischte F-Jugend des HC Wernau die Jungen und Mädchen des HB Filderstadt. Mit einer kompletten, hochmotivierten Mannschaft kämpften unsere Mädchen und Jungen des Jahrgangs 2010-2011 leider vergebens gegen die sehr starke Mannschaft von den Fildern. Die Gäste setzten vor allem auf die größeren und erfahreneren Stammspieler gegen die unsere teilweise noch kleinen und unerfahreneren Spieler keine Chance hatten. Somit war es nicht überraschend, dass am Ende die Niederlage deutlich ausfiel und die Gäste aus Filderstadt den Sieg mitnehmen konnten. Dennoch war es für die Mädchen und Jungen des HC Wernau ein gelungener Spieltag, da die Spieleinsätze gleichmäßig verteilt waren und die Mannschaft als geschlossene Einheit viel Spaß hatte.

Es spielten: Liv, Amara, Hanna, Lisa, Sinem, Tim St., Tim Sch., Benjamin, Leon, Max, Luis, Andreas

Erfolgreicher Spieltag der weiblichen E-Jugend

Vergangenes Wochenende war Heimspielwochenende in der Neckartalhalle. Am Samstag startete die E1 gegen die Mädels aus Wolfschlugen. Der Spieltag begann für die Mädchen um 12:45 Uhr zu erst einmal mit einer Pause. Da insgesamt 8 Mannschaften eingeteilt werden mussten, durften immer zwei Mannschaften entspannen. Eine halbe Stunde später ging es dann gleich voller Action mit Handball los. Von Anfang an zeigten die Wernauerinnen was sie können und behielten dies zweimal zehn Minuten bei und beendeten das Spiel klar mit 80:10. Danach erwarteten sie die drei Koordinationsübungen: Prellen im Achterlauf, Hindernislauf und die Sprungbahn. 

Auch diese Disziplinen lieferte die Mannschaft souverän ab und lies weitere zwei Punkte auf ihr Konto schreiben. Als letztes traten beiden Mannschaften im Funino gegeneinander an. Auch hier wird zweimal zehn Minuten gespielt.

Nach zwanzig Minuten und einem Spielstand von 18:12 hieß es Gratulation für Wernau: der Tag wurde mit 6:0 Punkten beendet. 

Am Sonntag ging es dann mit dem jüngeren Jahrgang weiter. Diesmal hatten die Mädchen die Schicht nach der männlichen Jugend und somit war der Anpfiff gegen Neuffen um 15:30 Uhr. Auch diesmal durfte unser Nachwuchs mit Handball starten. Mit vollem Einsatz ging es in die Zweikämpfe und nach zweimal zehn Minuten standen die E2-Spielerinnen ihren älteren Teamkolleginnen in nichts nach und gewannen verdient mit 98:15. 

Hoch motiviert erwarteten sie nun die drei Übungen aus der Koordination. Wieder einmal zeigte sich, wie gut die Mädchen im Training vorbereitet wurden und gewannen auch hier die zwei Punkte für sich. Zu guter letzt an diesem Wochenende wurden die Fähigkeiten im Funino gezeigt. Auf Grund der guten Taktik an den beiden Toren und dem enormen Einsatz an der Torlinie, setzte sich die Mannschaft schnell ab und gewann auch diese Disziplin mit 15:9 Toren. Alles in allem ein super Handballwochenende an dem sich der weibliche Handball-Nachwuchs jeweils mit 6:0 Punkten eine riesen Portion Selbstvertrauen holen konnten. 

Als nächstes freuen sich die Mädchen beider Mannschaften auf das Vorbereitungsspiel von Frischauf Göppingen am 31.1. in unserer Halle. Dort werden sie mit den großen Jungs gemeinsam einlaufen dürfen-was für ein Erlebnis. 

Gespielt haben Mia F, Hanna, Chantal, Lara, Paula, Maya, Anna, Maëlle, Tijana, Lisa, Mia B, und Mia K. unter dem Trainergespann Thomas und Antonio - die sich für die Unterstützung der Eltern herzlich bedanken-ohne eure Hilfe wäre so ein Tag nicht möglich! 

Heimspieltag der männlichen E-Jugend

Am Sonntag traf der Wernauer Nachwuchs vor heimischem Publikum auf das Team von Uhingen-Holzhausen. Die erste Mannschaft der männlichen E-Jugend war leider krankheitsbedingt dezimiert und griff somit auf Hilfe aus der weiblichen Mannschaft zurück. Spontan konnten zwei der Mädchen einspringen. Um 13:15 Uhr ertönte der Anpfiff zur ersten Disziplin: Handball! 

Die Mannschaft legte gleich richtig los und konnte das Tempo die zweimal zehn Minuten ohne Probleme halten. Am Ende jubelten die Sieben über einen Endstand von 4:78 Toren. 

Direkt weiter ging es für die Kinder bei den drei Stationen der Koordinationsübungen. Auf dem Plan standen Prellen im Achterlauf, Hindernislauf und Sprungbahn. Ohne außer Puste zu sein gab der Nachwuchs auch hier alles und ergatterte somit weitere zwei Punkte. 

Der dritte Punkt auf dem Spielplan war Funino. Jeweils drei Spieler spielen bei diesem Spiel auf zwei kleine Tore. Auch hier ist die Zeit auf insgesamt zwanzig Minuten begrenzt aber anders als beim Handball wird ohne Multiplikator gespielt, es werden ausschließlich die Tore gezählt. Schnell gingen die Ballwechsel hin und her und nach einigen gut abgewehrten Bällen stand es zum Ende des Tages 13:21. Ein wirklich erfolgreicher Tag mit einem verdienten Endstand von 0:6 Punkten für die Wernauer e-Jugend. 

Gespielt haben Kim, Tim, Vincent, Pascal, Tom, Anna und Mia mit ihrem Trainer Bernhard. Vielen Dank an alle, die zu diesem Event beigetragen haben - es war ein gelungener Spieltag. 

MJB - Auswärtssieg in Ebersbach

In einer spannenden Partie standen sich zwei gleich starke Mannschaften gegenüber. In der ersten Halbzeit war der HCW nur in den ersten 3 Spielminuten in Führung. Danach erarbeiteten sich die Spieler der SG Untere Fils einen kleinen Vorteil und legten mit einem Tor zum 3:2 vor. Wernau konnte jedoch bis zum 6:6 immer ausgleichen. Danach gelang der Heimmannschaft ein 2 Tore Vorsprung, den sie auch in die Halbzeit retteten. Nach der Halbzeitpause kämpften sich die Spieler des HCW wieder ran und erzielten beim 12:12 erneut den Ausgleich. Im weiteren Spielverlauf legte SG Untere Fils immer vor und der HC Wernau erzielte den Ausgleich. So stand es dann in der 40. Spielminute 17:17 und alles war noch offen. Danach folgten einige vergebene Konter der Wernauer und 6 lange torlose Spielminuten. In dem Zeitraum hielt der über den gesamten Spielverlauf super aufgelegte Wernauer Torhüter David seinen Kasten sauber. In der 46 Minute gelang Julian endlich der Führungstreffer für den HC Wernau. Danach setzten Felix und Sammy noch einen drauf und der Auswärtssieg war gelungen. 

Es spielten: David Kabitschke, Julian Nigsch (6), Felix Steinbronn (4), Maximilian Hermann (2), Jonas Prasch (2), Sammy Gotthardy (5), Pascal Drexler (1), Kiriakos Stratis, Moritz Häusler, Jannick Johannsen

Frauen - deutlicher Sieg in Reichenbach

Am vergangenen Samstag waren wir zu Gast beim TV Reichenbach, mit dem klaren Ziel, nach der Niederlagen im Hinspiel, 2 Punkte mit nach Hause zu nehmen. Die Vorzeichen standen leider nicht so gut, da Trainer Markus Mangold nur auf 2 Auswechselspieler zurückgreifen konnte.

Das Spiel begann ziemlich ausgeglichen. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen und so stand es zur Pause 9:10 für den HCW. Wir ließen dem Gegner noch zu viel Raum und im Angriff waren wir nicht konsequent genug.

In der Pause waren wir uns einig, dass wir das Spiel heute auf jeden Fall gewinnen werden und dies nur schaffen, wenn wir in der Abwehr uns gegenseitig aushelfen und im Angriff zusammen kämpfen. Nach der Halbzeit konnten wir unsere Vorsätze umsetzen und setzen uns Tor für Tor von Reichenbach ab. So stand es nach 45 Minuten 10:16 für uns. Diesen Vorsprung gaben wir nicht mehr aus der Hand und gewannen hoch verdient mit 15:22.

Am 02.02 um 20 Uhr treffen wir in heimischer Halle auf den HT Uhingen-Holzhausen. Bei diesem Spiel möchten wir an die Leistung vom vergangenen Wochenenden anknüpfen und weitere Punkte einfahren.

Es spielten: Alena Frank (TW), Sonja Weber (TW), Sonja Lenhardt, Mirjam Reutter (3), Stephanie Petz (5), Nicole Schönfelder (1), Rosalie Nannt (5), Melanie Fischer (3/3), Catharina Adam (2), Vanessa Steinhauser (2)

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk