HC Wernau e.V.

NEWS

Trainingszeiten

Hier findest du die aktuellen Trainingszeiten als PDF zum Download

Vorschau - Save the Date!

Am kommenden Sonntag beginnt die neue Handballsaison. Die Männer des HCW starten mit einem Heimspiel in der Neckartalhalle in die Runde. Gegen die HSG Leinfelden-Echterdingen 3 möchte die Mannschaft erfolgreich in die neue Saison starten. Dafür werden alle Fans und Sportbegeisterte herzlich eingeladen uns anzufeuern. Anwurf ist um 15:15 Uhr.

Macht den kompletten Heimspieltag mit und unterstützt auch unsere Damen-Teams. Die Frauen 2 spielen zuvor um 13:00 Uhr gegen den TV Nellingen 3 und ab 17:00 Uhr empfängt die Erste die Frauen vom TV Neuhausen Fildern.

Bitte beachtet das Hygienekonzept inklusive der 3G-Regel. Wir freuen uns auf euch.

Auf der neuen Instagram-Seite findet ihr ab sofort den Vorbericht zur neuen Saison. Dort werdet ihr in Zukunft Bilder, Berichte und Infos rund um unseren Spiel- und Trainingsbetrieb finden. Folgt uns @hcwernau.

Ralf Burkhart übergibt Traineramt

05.06.21

Nach der 5. Saison als Trainer der ersten Männermannschaft beendete Ralf Burkhart mit dem Ablauf der letzten Saison auf eigenen Wunsch seine Trainertätigkeit beim HC Wernau.

2016 das Amt übernommen, scheitere die Mannschaft im ersten Jahr mit der Relegation noch knapp am Aufstieg. Im darauffolgenden Jahr schaffte Burkhart mit einem Kader aus einer Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern den Aufstieg in die Kreisliga A. Doch die neue Liga war eine Stufe zu groß für die Wernauer.

Und so strebte Ralf Burkart einen Umbruch der Mannschaft an. Die altgedienten Routiniers verließen mit der Zeit die Mannschaft und die jüngere Generation rückte in den Vordergrund. Auffallend war in dieser Zeit die spielerische Weiterentwicklung der jungen Spieler, die auf neuen Positionen groß aufspielten und aktiv am Erfolg der Mannschaft teilhatten. Die Verantwortungen auf dem Spielfeld wurden neu verteilt und vermeintliche Schwächen über einen starken Teamzusammenhalt ausgeglichen.

Als alte „Abwehrmaschine“ war die Defensive Ralf Burkharts besonderes Augenmerk. Er initiierte eine 3-2-1 Abwehr, die der Schlüssel zum Erfolg sein soll. Wenn einmal Not am Mann war – egal ob im Training oder im Spiel – streifte er sich das Trikot mit der Nummer 30 über, und ließ seine alte Klasse als Kreisläufer und Organisator in der Abwehr aufblitzen.

In der Saison 19/20 spielte die Mannschaft nach kleinen Startproblemen im Mittelfeld der Liga, ehe der Spielbetrieb durch die Corona-Pandemie unterbrochen wurde. Leider war es auch in der letzten Saison nicht möglich den Spielbetrieb wieder aufzunehmen. 

Die Mannschaft dankt dir Ralf, für deinen unermüdlichen Einsatz und freut sich, dich weiterhin bei uns in der Halle begrüßen zu dürfen.

Vom Bildschirm auf den Sportplatz

31.5.21

Lange sieben Monate mussten die Handballmannschaften des HCWs auf diesen Moment warten: Mit Beginn der erweiterten Lockerungen durfte die Männermannschaft an diesem Montag erstmals wieder das Mannschaftstraining auf den Außenplätzen der Neckartalsporthalle aufnehmen. Unter Einhaltung der Corona-Bestimmungen wurden verschiedene Ausdauer- und Fitnessübungen durchgeführt. Das klassische Fußballspiel zu Beginn durfte natürlich nicht fehlen. Die Stimmung und die Motivation, wie auch der Fitnesszustand der Jungs, war hervorragend. Letzteres dürfte auch daran liegen, dass man nicht „kalt“ in die Saison gestartet war. Bereits in den letzten zwei Monaten wurde in Online-Trainingssessions, die vom neunen Trainer René Wenetiou durchgeführt wurden, der sportliche Grundstein gelegt. In den wöchentlichen Einheiten standen vor allem Kraft- und Stabilisationsübungen mit dem eigenen Körpergewicht oder unter Zunahme von Hanteln und Kettlebells auf dem Programm. Das Training vor Ort wird noch vom scheidenden Trainer Ralf Burkhart geleitet, während René Wenetiou aus zeitlichen Gründen erst ab Mitte Juli voll in die Trainertätigkeit einsteigt.

16.02.2020

Der HC Wernau verliert ein am Anfang ausgeglichenes Spiel in den letzten Minuten 

HC Wernau – EK Bernhausen 2    24:29 (10:14)

Nachdem man letzte Woche gegen Köngen eine schlechte Leistung gezeigt hat, wollte man es mit einem Sieg wieder gut machen.

In der Anfangsphase des Spiel war es ausgeglichen, auch wenn die EK auf ein paar Positionen körpertechnisch überlegen war. In der 6. Spielminute hatte der HCW seine einzige Führung im Spiel aber dann verlor man leider etwas  den Faden und erzielte beim Stande von 5:5 (12. min.) in den darauffolgenden 5 Minuten kein Tor mehr. In dieser Zeit spielte die EK ihren kleinen Vorteil aus und führte, bis zum erneuten Torgewinn der Wernauer, mit vier Toren (6:10). Diesen Abstand behielt man bis zur Halbzeit. 

Nach der Pause zeigten die Wernauer ihre Stärke in der Abwehr. Auch wenn  man die meiste Zeit in Unterzahl verbringen musste, könnte man den Abstand von vier auf mittlerweile zwei Tore (19:21 47. min ) verkürzen. Allerdings, nach einer direkten Roten Karte für den HCW, zog die EK wieder davon und gewann das Spiel mit 24:29.

Es spielten :  Stephan Schaller (TW), Robin Märsch, Jonas Schönfeld (5, 1/1), Raphael Kehle (5, 0/2), Patrick Siemen, Marius Schmitz, Steven Schiller, Felix Blum (4), Marco Baumann, Tom Rödel (1), Julian Nigsch (7, 2/3) Stefan Luding (1), Gideon Dräger, Jens Buchholz (1) 

09.02.2020

Der HC Wernau verliert gegen Tabellen- und Stadtnachbarn TSV Köngen2 viel zu hoch

TSV Köngen 2 – HC Wernau 36:23 (15:12)

Der HC Wernau wollte nach dem Auswärtssieg bei der Tus Stuttgart an diesen Erfolg anknüpfen und einen wichtigen Sieg einfahren.

Die Wernauer kamen gut ins Spiel und obwohl sie schon am Anfang einem Rückstand hinterher liefen, blieb man an den Köngenern dran. Auch wenn sich im Aufbauspiel oder beim Abschluss Fehler einschlichen und diese häufig dem TSV zu einfachen Toren verhalf, ließ man sich davon nicht beirren und sorgte mit einer guten Abwehr- und Torhüterleistung dafür, dass sich der TSV nie richtig absetzten konnte. Den größten Abstand in der ersten Halbzeit von fünf Toren (25. Min) könnte man auf drei Tore verkleinern.

Nach der Halbzeit verlor der HCW den Faden und man lag schnell wieder mit fünf Toren (35. Min) hinten und konnte diesmal nicht dagegen ankämpfen.

Der Angriff sowie die Abwehr zeigten ungewöhnlich hohe Fehler, die die Köngener zu nutzen wussten. Man bekam einen Konter nach dem anderen und im Angriff konnte der HCW nicht genügend Akzente setzten um den immer größer werdenden Abstand zu verkleinern. 

Es spielten: Stephan Schaller (TW), Robin Märsch (1), Jonas Schönfeld, Raphael Kehle (7, 2/3), Tim Haug, Patrick Siemen, Stefan Kochsiek (1), Florian Münch (1), Felix Blum (6), Marco Baumann, Tom Rödel (2), Stefan Luding (1), Gideon Dräger (3), Jens Buchholz (1) 

26.01.2020

Die Wernauer holen sich den ersten Auswärtssieg der Saison und revanchieren sich bei der tus 2

tus Stuttgart – HC Wernau 21:24 (10:10)

Beide Mannschaft glänzten am Anfang der Partie nicht in der Offensive, sodass die ersten drei Tore der Wernauer 7-m Treffer waren. Allerdings kamen die Stuttgarter bis zur Mitte der ersten Halbzeit, nicht durch die konstant gute Abwehr der Wernauer. Erst ab der 17. Minute wurde das Spiel beim Stand von 5:6 für den HCW spannender. Auch hier war die mangelnde Chancenverwertung und häufende Fehler auf beiden Seiten Schuld an dem noch niedrigen Spielstand (HZ:10:10). 

Nach der Halbzeitpause drehten die Stuttgarter das Spiel. Nach acht Minuten lag die tus 2 mit drei Toren vorne und hielt die Führung bis zur 50. Minute. Die Wernauer zogen dann aber ihr Spiel von der ersten Hälfte wieder heraus, die Fehler wurden minimiert und auch die Abwehr wurde wieder stärker. Im Angriff spielte man sich super Chancen heraus und gab dadurch die Führung nicht mehr aus der Hand.

Es spielten: Stephan Schaller (TW), Robin Märsch (1), Jonas Schönfeld (1), Raphael Kehle (4), Patrick Siemen, Marius Schmitz (1), Steven Schiller (5), Florian Münch (3), Felix Blum, Marco Baumann, Stefan Kochsiek, Julian Nigsch (9, 5/6), Gideon Dräger, Jens Buchholz

11.1.2020

Männer - Der HC Wernau verliert zum Rückrundenauftakt gegen die HT aus Uhingen-Holzhausen

HT Uhingen-Holzhausen 3 – HC Wernau 29:23 (13:9)

Das Spiel verlief anfangs schleppend, beide Mannschaften konnten im Angriff kaum Akzente setzen oder scheiterten an den beiden Torhüter. Jedoch behielt ab der achten Minute (4:2) die HT die Oberhand. Beim HCW stellten sich im Angriff Fehler ein, sodass die Uhinger zu leichten Torgewinnen kommen konnten. Allerdings rettete der Wernauer Torhüter den HC vor einem noch größeren Rückstand. 

Nach der Halbzeit zogen die Uhinger weiter davon. Der HCW zeigte an einigen Aktionen im Angriff sowie Abwehr, was an anderen Tagen möglich wäre. Allerdings hatten man den Uhinger an diesem Tag nicht viel dagegen zu stellen. 

Es Spielten: Stephan Schaller (TW), Jonas Schönfeld (3), Raphael Kehle, Tim Haug, Patrick Siemen (2), Steven Schiller, Florian Münch, Felix Blum (2), Marco Baumann (1), Tom Rödel (1), Stefan Luding (2), Julian Nigsch (3), Luca Pfeffer (8, 2/4), Jenz Buchholz (1)  

14.12.2019

Männer - Den Tabellenführer ins Schwitzen gebracht

HB Filderstadt – HC Wernau 20:17 (9:11)

Die aktive Männermannschaft vom HC Wernau gastierte am vergangenen Samstagabend beim ungeschlagenen Tabellenführer, dem HB Filderstadt. Beim ungeschlagenen Tabellenführer schien die Lage auf dem Papier klar. Die Jungs des HCW nahmen die Rolle des Underdogs jedoch gerne an und gingen Mitte der ersten Halbzeit erstmals in Führung. Filderstadt hatte sichtlich Probleme mit der aggressiven Sichtweise von Wernau. Anhand des immer lauter werdenden Publikums merkte man, dass Filderstadt eine solche Situation in dieser Saison nicht gewohnt war. Der HCW ließ sich aber nicht beirren und verteidigte die Führung bis zum Pausenpfiff, baute sie sogar noch um ein Tor aus. Durch eine griffige fünf/eins Abwehr stellte man die Grundlage für die zwei Tore Halbzeitführung (9:11).

Der HB Filderstadt lag somit erstmals in dieser Saison zur Halbzeit zurück, dementsprechend gereizt kamen sie aus der Kabine und glichen binnen fünf Minuten aus. Sie konnten sich jedoch nicht absetzten, denn Wernau hielt mit allen Mitteln dagegen. Trotz teilweise doppelter Unterzahl auf Gästeseite blieb der HCW dran und so stand es 17:17 in der 52. Minute. Das Spiel wurde hitzig und man musste sich aufgrund von drei Gegenstößen dem Tabellenführer unglücklich geschlagen geben. Vor allem die schwache Leistung im Angriff, mit lediglich sechs Toren in der zweiten Hälfte, wurde den Gästen letztlich zum Verhängnis. Der HC Wernau verlor deshalb mit 20:17 und verabschiedet sich auf dem sechsten Platz liegend aus dem Jahr 2019. 

Die Mannschaft bedankt sich bei allen Fans und Zuschauern für die Unterstützung und hofft am 11.01.2020 auf einen erfolgreichen Start ins neue Jahr. Dann gastiert die Mannschaft von Ralf Burkhart bei Uhingen-Holzhausen 3. 

Es spielten: Stephan Schaller (TW), Jonas Schönfeld (3), Raphael Kehle (3), Tim Haug (1), Patrick Siemen, Marius Schmitz (2), Florian Münch (1), Felix Blum (3), Tom Rödel, Stefan Luding (1), Luca Pfeffer (3 2/2), Jens Buchholz 

08.12.2019

Männer - HCW gewinnt ein knappes Spiel und siegt zum zweiten mal in Folge

HC Wernau – SKV Unterensingen 3 22:21 (12:9)

Nach dem Sieg gegen Ebersbach letzte Woche wollte die Mannschaft gegen den Tabellen-Nachbar nochmals punkten. Die Anfangsminuten waren sehr ausgeglichen, bis sich die Unterensinger erstmals in der 14. Minute einen zwei Tore Abstand herausspielten. Der HCW lief bis zur 22. Minute diesem Abstand hinterher, ehe sie zum 9:9 ausglichen. Kurz darauf spielte man in doppelter Unterzahl konnte sich trotzdem bis zur Halbzeit einen drei Tore Vorsprung erspielen. Nach der Halbzeit kamen die Unterensinger auf ein Tor heran, doch die Mannschaft ließ sich dadurch nicht beeindrucken und behielt diesen Abstand bis zur 52. Minute bei - jetzt stand es 19:19. Danach wurde das Spiel auf beiden Seiten hektisch. Beide Mannschaften schließen viel früher im Angriff ab, die Unterensinger spielten kurz vor Schluss mit dreifacher Unterzahl, die der HCW nicht nutzen konnte um weiter davon zuziehen. Bis zur 57. Minute waren die Unterensiger mit einem Tor vorne, bis der HCW in den letzten Minute das Spiel noch drehte und mit einem Tor Unterschied das Spiel gewann.

Das letzte Spiel des Jahres 2019 findet in der Sporthalle in Filderstadt – Sielmingen gegen die HB Filderstadt am 14.12.2019 um 19:00 statt. 

Es spielten: Stephan Schaller (TW), Robin Märsch, Jonas Schönfeld (6), Raphael Kehle (3), Tim Haug (1), Patrick Siemen, Marius Schmitz (1), Florian Münch (1), Felix Blum (2), Tom Rödel, Stefan Luding, Gideon Dräger (1), Luca Pfeffer (6 3/4), Jens Buchholz (1)

30.11.2019

Männer - Der HCW konnte nach vier Niederlagen in Folge einen Sieg einfahren

HC Wernau – HSG Ebersbach/Bünzw. 3 30:18 (17:11)

Zu Beginn der Partie legten die Wernauer in den ersten sechs Minuten einen 4:1 lauf hin, ließen dann die Gäste aber auf 5:3 (10. Minute) ran kommen. Die nächsten Minute verliefen auf beiden Seiten schleppend. Beide Mannschaften trafen das Tor nicht, die Torhüter haben viele Bälle gehalten und somit stand es zur Auszeit von den Ebersbach in der 17. Minute nur 10:3. Nach dieser Auszeit konnte der HCW an der Leistung der Anfangsminuten anknüpfen und baute die Führung nach und nach aus, sodass zur Halbzeit ein sechs Tore Vorsprung zu buche stand (17:11). Nach der Halbzeit ging das Spiel genauso weiter. Die Führung wurde weiter ausgebaut, der HCW ließ nicht viele Möglichkeiten zu und gewann mit einem 12 Tore Vorsprung 30:18.

Es spielten: Stephan Schaller (TW), Robin Märsch, Jonas Schönfeld (8 1/1), Raphael Kehle (2), Tim Haug (2 1/1), Patrick Siemen (1), Julian Nigsch (4 2/2), Florian Münch, Felix Blum (6), Marco Baumann, Tom Rödel, Gideon Dräger, Luca Pfeffer (4 1/1), Jens Buchholz (3)

17.11.2019

Der HCW verliert trotz stark verbesserter Leistung gegen Uhingen

HC Wernau -  HT Uhingen-Holzhausen 3 26:31 (13:15)

Das Spiel begann ausgeglichen, wobei sich keine Mannschaft absetzten konnte und die Führung immer wieder mal wechselte. Die erste Führung für den HCW kam in der siebten Minute. Danach wechselte die Führung bis Uhingen in der 22. Minute mit zwei Toren vorne lag und diesen Abstand bis zur Halbzeit halten konnte. 

Nach der Halbzeit zogen die Uhinger kurzzeitig auf fünf Tore davon, doch der HCW verkürzte den Abstand auf zwei Tore (41.19:21). Diesen Abstand konnte der HCW leider nicht mehr einholen, trotz einer verbesserten Leistung im Angriff und Abwehr zur Vorwoche gegen Vaihingen. Die Uhinger waren abgezockter und in den letzten fünf Minuten trafen sie fast alles und so verlor man schließlich ein bisschen zu hoch mit fünf Toren unterschied.

Nach einer Einwöchigen Pause tritt die Mannschaft am 30.11.19  gegen die HSG Ebersbach/Bünzwagen 3 in der Neckartalhalle um 19:00 an.

Es spielten: Stephan Schaller (TW), Robin Märsch, Raphael Kehle (2 0/1), Tim Haug, Patrick Siemen (1), Marius Schmitz (3), Florian Münch (2), Felix Blum (3), Marco Baumann, Tom Rödel (1), Julian Nigsch (2), Gideon Dräger (1), Luca Pfeffer (10 2/2 ), Jens Buchholz 

09.11.2019

Der HCW mit der bisher schlechtesten Saisonleistung verliert deutlich gegen Vaihingen 2

SV Vaihingen 2 – HC Wernau  43:17 (19:10)

Die Wernauer verschliefen den Anfang des Spiels und erzielten ihren ersten Treffer in der neunten Minute zum  4:1. Danach fing man sich und schloss zu den Vaihingern weiter auf bis zu einem Rückstand von nur zwei Toren 7:5 (15.).

Durch eine rote Karte für die Wernauer Mannschaft kam ein Bruch in das immer besser werdende Spiel, der bis zum Schlusspfiff anhielt. Nach dieser roten Karte zogen die Vaihinger weiter davon und man ging mit einem Rückstand von neun Toren in die Halbzeit (19:10). 

In der zweiten Hälfte ging das Spiel weiter wie bisher. Die gegnerische Mannschaft erweiterte ihren Abstand, der HCW konnte sich nicht verbessern und kassierte die bisher höchste Saison Niederlage.

Das nächste Spiel findet am 17.11.19 um 15:15 gegen die HT Uhingen - Holzhausen 3 in der heimischen  Neckartalhalle statt. 

Es spielten: Jochen Steinmann (TW), Robin Märsch, Tim Haug, Patrick Siemen, Felix Blum (1), Gideon Dräger, Marius Schmitz (3), Tom Rödel (1), Stefan Luding (1), Florian Münch (2), Christoph Mühleisen (1), Raphael Kehle (1, 0/1), Luca Pfeffer (7, 5/6) 

19.10.19

EK Bernhausen 2 – HC Wernau 25:23 (11:13) 

Unglückliche Niederlage im dritten Saisonspiel

Der HC Wernau begann die Partie furios und lag nach nur sieben gespielten Minuten mit 6:1 vorne und zwang somit Bernhausen zu einer frühen Auszeit. Auch nach der Auszeit veränderte sich das Spiel wenig und der HCW konnte den Abstand weiter halten. Nach der 12. Minute gelang dem HCW ganze sechs Minuten kein Tor, sodass die EK auf zwei Tore herankamen und dieser Abstand bis zur Pause (11:13) anhielt. 

Nach der Halbzeitpause fanden die Wernauer nicht mehr zu ihrem starken Spiel in der ersten Hälfte. Die Abwehr stand nicht mehr so sicher und auch im Angriff vergab man eine Chance nach der anderen. In der 32. Minute gelang der EK die erste Führung im Spiel und  gaben diese bis zum Schluss nicht mehr her.

Es spielten: Jochen Steinmann (TW), Robin Märsch, Jonas Schönfeld (2), Julian Nigsch (2), Patrick Siemen, Steven Schiller (1), Felix Blum (3), Marius Schmitz (3), Tom Rödel (1), Stefan Luding (1), Florian Münch (1), Jens Buchholz, Rapahel Kehle (5, 2/2), Luca Pfeffer (4, 3/1) 

HC Wernau – TSV Köngen 27:20 (14:8)

Zweites Spiel, Die ersten Zwei Punkte der neuen Saison 

Nach der Niederlage im Ersten Spiel zeigte die Mannschaft eine besser Leistung und gewann gegen Köngen.

Das Spiel starte für den HCW in den 10. Minuten der ersten Halbzeit mit einem 6:2 Lauf und zeigte was in der Mannschaft steckt. Im Angriff spielte die Mannschaft insgesamt Ruhiger und überlegter als im ersten Spiel und spielte sich so einfache Tore heraus. In der Abwehr holte sich der HCW das Selbstvertrauen und spielte mit mehr Aggressivität und holte auch den ein oder anderen Ball um schnelle Angriffe einzuleiten. Bis zur Halbzeit ließ der HCW ganze acht Tore zu und ging mit viel Selbstvertrauen in die Halbzeit. 

Nachdem Seitenwechsel knüpfte die Mannschaft an der Leistung aus der ersten Halbzeit an. Allerdings kamen Phasen in der die Mannschaft kein Tor schoss und in der Abwehr nachlässiger wurden aber die Führung und den hohen Abstand beibehielten.

Es spielten: Stephan Schaller (TW), Jochen Steinmann (TW), Robin Märsch, 

Jonas Schönfeld (5, 1/1), Tim Haug (2), Patrick Siemen, Steven Schiller (3), Marco Baumann (1), Marius Schmitz (4), Tom Rödel (2), Stefan Luding, Jens Buchholz (1), Raphael Kehle (3), Luca Pfeffer (6 3/1)   

Der HC Wernau scheitert in der zweiten Pokalrunde an Bezirksligist tus Stuttgart

Die Mannschaft verliert deutlich gegen tus Stuttgart nach einer schlechten Leistung. 

Der HCW konnte am Anfang der Partie gut mithalten lag aber die meiste Zeit schon mit zwei bis drei Toren im Rückstand und konnte diesen nicht mehr aufholen. Der Angriff war nicht so strukturiert wie man es sich vorgestellt hat und verpasste dadurch die Möglichkeit, einfache und schnelle Tore zu erzielen. Die Abwehr hingegen funktionierte besser. Die Halbzeitpause kam zum richtigen Zeitpunkt, da man mehr Fehler machte und mit einem Rückstand von vier Toren in die Pause ging. 

Nach der Pause wurden die Stuttgarter besser und zogen auf 7 Toren davon (37. 12:19). Danach fing man sich wieder um nicht noch mehr in Rückstand zu geraten. Man merkte den Klassenunterschied deutlich, denn der tus spielte weiter sein Spiel und baute die Führung bis zum Schluss weiter aus.

Es spielten: Stephan Schaller (TW), Jochen Steinmann (TW), Robin Märsch, Jonas Schönfeld (5), Tim Haug (1), Patrick Siemen, Steven Schiller (1), Marco Baumann, Marius Schmitz (3), Tom Rödel (5), Stefan Luding, Jens Buchholz, Raphael Kehle (2), Luca Pfeffer (5 3/3) 

René Wenetiou ist neuer Trainer der Männermannschaft

Mit Beginn der neuen Saison findet sich auf der Trainerbank der Männermannschaft auch ein neues Gesicht wieder. Nach fünf langen Jahren legt Ralf Burkhart sein Traineramt nieder. Mit René Wenetiou (44) steht sein adäquater Nachfolger bereits fest. René Wenetiou, der in Uhingen geboren und aufgewachsen ist und aktuell in Bayern lebt, zieht Mitte Juli mit seiner Frau und seinen beiden Kindern wieder zurück ins Schwabenland. Mit dem Handball ist er schon sein ganzes Leben verbunden. Von seinen ersten Schritten als Siebenjähriger beim HT Uhingen-Holzhausen über die Oberliga bis in den Kader von FrischAuf Göppingen. Zwei schwere Verletzungen stoppten ihn allerdings und so plante er um: Anstatt auf dem Spielfeld, gab er fortan den Ton von der Trainerbank aus an. Sport ist seine Leidenschaft und der Ausgleich zu seiner Arbeit als Key Account Manager in der Automobilbranche - egal ob Leichtathletik, Volleyball, Schwimmen oder Fitness. In letzterem Bereich ist er nebenberuflich als Fitness-, Kettlebell- und Sling-Trainer aktiv und berät zudem als Business- und Ernährungscoach.

Mit diesem Wissen, gepaart mit Leidenschaft und spielerischem Know-How, will „Coach Wenetiou“ die Männermannschaft nun weiterentwickeln. Er versteht sich als Trainer, der aus einzelnen Spielern eine Mannschaft erzeugt und so über das Miteinander an den Erfolg anknüpft. Großen Wert legt er dabei auch auf die persönliche Entwicklung, in dem er Potentiale finden und jeden Spieler weiterentwickeln will. Unter dem Motto fördern und fordern hat er nicht nur seine Mannschaft im Blick. Die Männermannschaft soll zukünftig seine Vorbildfunktion für die Jungenden ausbauen und einen attraktiven Handball für alle Zuschauer bieten. Dieser beginnt bei ihm schon in der Abwehr. Sein Credo lautet: „Das Spiel wird in der Abwehr gewonnen“. Darunter versteht er eine aktive 6-0 Abwehr, bei der viel Bewegung und eine gesunde Aggressivität der Schlüssel sind. Erreicht wird das durch ausreichende Fitness und Kondition. Daran knüpft sich im Offensivspiel eine schnelle Umschaltbewegung mit erster oder zweiter Welle an. Die Grundvoraussetzungen für das bevorzugte schnelle Spiel sind körperliche und geistige Fitness sowie spielerische Leichtigkeit, die ab sofort während der Saisonvorbereitung auf ein hohes Level gebracht werden sollen. Erfahrungen damit konnten die Spieler schon während des Online-Trainings machen.

Es wird eine spannende Saison erwartet, sowohl für Spieler als auch Fans. Die Männermannschaft freut sich, nach dann fast zwanzig Monaten wieder ein Handballspiel – hoffentlich bald auch wieder mit Fans – absolvieren zu können.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk