HC Wernau e.V.

Trainingszeiten

Hier findest du die aktuellen Trainingszeiten als PDF zum Download

NEWS

Harter Fight wurde leider nicht belohnt

wJB-BK
HC Wernau - SG Hegensberg-Liebersbronn    15:16 (8:8)

Am Sonntag, 29.01.23, war der SG Hegensberg-Liebersbronn zu Gast in Wernau. Die Zuschauer sahen ein intensives Spiel bei dem sich zu keinem Zeitpunkt ein Team einen größeren Vorsprung herrausspielen konnte. Das spiegelt auch deutlich der Halbzeitstand (8:8) wider. Beide Mannschaften wollten die Punkte unbedingt nach Hause holen und bis zum 4:4 in der zehnten Minute hatten die Gastgeber die besseren Chancen und verwerteten diese auch. Danach liefen sie den Gästen immer ein Tor hinterher um sich in der 20. Minute den Vorsprung zu ergattern. Das ließen sich die Spielerinnen aus HeLi nicht gefallen und bis zum Halbzeitpfiff fiel dann nur noch der Ausgleich. Die zweite Halbzeit verlief fast gleich wie die erste - immer wieder war mal das eine, dann das andere Team an der Spitze. Die meiste Zeit war der Auslgeich an der Tafel zu lesen. Eineinhalb Minuten vor Schluss gingen die Gäste in Führung und leider fanden die Wernauer dann keinen Weg mehr durch die Abwehr der Gegner und mussten so leider die Niederlage hinnehmen.

Es war ein spannendes Spiel, welches spielerisch auf hohem Niveau  gehalten wurde und die Zuschauer waren zu jeder Minute voll dabei. Kopf hoch Mädels, das nächste Mal holt ihr euch die Punkte!

HC Wernau: Anna Bäurle, Nathalie Mayer, Celine Prasch, Lena Piechnik, Maya Möller, Maja Käser, Mia Bauer, Chantal Stegmaier, Majlena Sacchetto, Henriette Dürr, Sena Demirezen, Julia Coco
Offizielle: Markus Maurer, Thomas Bäurle

DAS WERNAUER TEAM SICHERT SICH ZWEI AUSWÄRTSPUNKTE

wJB-BK
TEAM Esslingen - HC Wernau    12:16 (6:7) 

Der HC Wernau startet motiviert in die Partie gegen Esslingen. In der neunten Minute konnten sich die Mädels absetzen und gingen mit drei Toren in Führung. Diesen Vorsprung gaben sie bis zur Halbzeit aber wieder ab und gingen mit einem 6:7 in die Kabine. Nach der Pause liefen sie der Führung hinterher und konnten diese erst in der 38 Minute wieder erkämpfen. Nachdem das Spiel drehte, hatte das Wernauer Team einen 5 Tore-Lauf und der Gegner konnte 10 Minuten kein Tor erzielen. So feierten die Spielerinnen am Ende den verdienten Sieg in der Esslinger Schelztorhalle.

HCW: Mia Bauer, Maya Möller, Julia Coco, Nathalie Mayer, Nele Maurer, Lena Piechnik, Anna Bäurle, Anna Pfeffer, Maja Käser, Henriette Dürr, Sena Demirezen, Lara Wörz, Chantal Stegmaier, Majlena Sacchetto
Trainer: Markus Maurer und Thomas Bäurle

Deutlicher Heimsieg der B-Jugend Mädels

wJB-BK
HC Wernau - TSV Grabenstetten 31:21 (11:10)

Schon gleich in den ersten 5 Minuten setzte sich der HCWernau mit 3 Toren gegen den TSV Grabenstetten in Führung. Und bis zur 20. Minute hielten sich die Mädels auch gut vorne. Doch das Team von Grabenstetten kämpften sich bis zur Halbzeit mit nur einem Punkt Abstand an den HCWernau ran.

Nach der Halbzeit setzte sich das Team vom HCWernau aber deutlich ab und blieben bis zum Schluss in Führung. Grabenstetten schaffte es nicht, sich durch die Abwehr zu kämpfen und den HCWernau in der Abwehr zu halten.

So gewinnt am 10.12.22 um 14:45 Uhr der HCWernau gegen den TSV Grabenstetten. Das Endergebnis zeigte, das die Mädels bis zum Schluss durchgehalten haben und jetzt ihren Sieg feiern können: 31:21!

HCW: Mia Bauer, Maya Möller, Majlena Sacchetto, Julia Coco, Nathalie Mayer, Nele Maurer, Lena Piechnik, Anna Bäurle, Anna Pfeffer, Maja Käser, Henriette Dürr, Lara Wörz, Sena Demirezen mit den Trainern Markus Maurer und Thomas Bäurle

B-Jugend Krimi in der Neckartalhalle

wJB - BK

HC Wernau - Rot-Weiss Neckar 14:13 (7:7)

 

Am Sonntag Nachmittag trafen die Tabellennachbarn von Platz drei und Platz vier in der Neckartalhalle in Wernau aufeinander. Sollten die Wernauer das Spiel gewinnen, ziehen sie an Rot-Weiss Neckar vorbei. 

 

Die Spannung war von vornherein sehr angespannt und die Zuschauer fieberten von Anfang an mit. Über die gesamten 50 Minuten war die Partie ausgeglichen und der Zug zum Tor war auf beiden Mannschaften da. Zudem spielten beide Teams eine starke Abwehr, was dazu führte, dass in den ersten drei Minuten des Spiels kein Tor fiel. Da die Gäste ordentlich zupackten, wurden viele sieben Meter zu Gunsten von Wernau gepfiffen und von den Spielerinnen souverän umgesetzt. Bis zur Halbzeitpause war es ein Hin und ein Her mit guten Chancen für beide Mannschaften und so war es nicht verwunderlich, dass man in Wernau mit einem Halbzeitstand von 7:7 in die Kabine ging. 

 

Wieder zurück auf dem Platz kam das Wernauer Team schlechter ins Spiel und so erspielten sich die Gäste eine drei Tore Führung. Für die Zuschauer schön zu sehen war dann aber, dass die Mädels sich nicht einschüchtern ließen und weiter kämpften. Eine super Abwehrleistung und das harte Vorgehen der Gegner führten dazu, dass in der 46. Minuten die Führung für Wernau zurück war. Das ließ sich das Team dann auch nicht mehr aus der Hand nehmen und belohnte sich und die Zuschauer mit einem 14:13 Sieg in der heimischen Halle. 

 

HC Wernau: Mia Bauer, Maya Möller, Celine Prasch, Sena Demirezen, Nathalie Mayer, Nele Maurer, Lena Piechnik, Anna Bäurle, Maja Käser, Henriette Dürr, Lara Wörz mit Thomas Bäurle und Markus Maurer

Hartes Spiel in Weilheim

wJB-BK

TSV Weilheim – HC Wernau 15:11 (6:6)

Von Anfang an war das Spiel von den Weilheimern hart und sehr körperlich. Mit dieser Spielweise und dem fehlenden Eingreifen des Schiedrichters kam das Wernauer Team schwer klar.

So kam es, dass der Coach schon in der 11 Minute eine Auszeit nahm. Nach einigen weiteren torlosen Minuten und einem Spielstand von 3:5 nahm der Weilheimer Coach seinerseits eine Auszeit.

Bis zur Halbzeit kämpfte Wernauer tapfer immer mit einem Tor Führung. Leider fiel nur Sekunden vor dem Pfiff das ausgleichende Tor und somit gingen die Mannschaften mit einem 6:6 in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte startet  noch härter und die Mädels mussten viel einstecken. Dazu kam noch, dass die Chancenverwertung schlecht ausfiel und viele Bälle daneben gingen. Nach 50 Minuten gewann der Gastgeber mit 15:11 Toren. 

Kopf hoch Mädels – das nächste Spiel wird besser!

HC Wernau: Henriette Dürr, Mia Bauer, Julia Coco, Nathalie  Mayer, Nee Maurer, Maya Möller, Anna Bäurle, Anna Pfeffer, Maja Käser, Bih Jamesina Blessing Nsoh

Trainer: Thomas Bäurle, Markus Maurer

Spannendes Spiel

wJB-BK

HC Wernau - SG Untere Fils 15:13 (6:5)

Am 12.11.2022 spielte die weibliche B-jugend des HC Wernau gegen die B-jugend des SG untere Fils. In den ersten Minuten fielen sie direkt mit 3 Toren zurück,  konnten diesen Vorsprung aber einhohlen und mit ihrer stabilen Abwehr viele weitere Tore verhindern. Zur Halbzeit führten sie 6:5. Nach einer motivierenden Ansage ihrer Trainer fassten die Mädels ihre letzte Motivation zusammen und spielten die zweite Halbzeit konzentriert und mit Lust auf einen Heimsieg weiter. Am Ende gewannen sie mit 15:13.

HCW: Mia Bauer, Maya Möller, Celine Prasch, Nathalie Mayer, Nele Maurer, Lena Piechnik, Anna Bäurle, Anna Pfeffer, Julia Coco, Henriette Dürr, Bih Jamesina Blessing Nsoh,Sena Demirezen, Chantal Stegmaier mit den Trainern Markus Maurer und Thomas Bäurle 

Mannschaft belohnt sich am Ende eines spannenden Spiels

wJB-BK
HSG Owen-Lenningen - HC Wernau 13:14 (8:9) 

Am Samstag dem 15.10.2022 spielte das Wernauer Team gegen Owen-Lenningen. Das Wernauer Team hatte einen großen Kader für das Spiel und die Spielerinnen waren alle sehr motiviert. Direkt am Anfang des Spiels konnten sich die Wernauer mit zwei Toren absetzen, aber verloren diesen Abstand wieder, als die 12. Minute begann. Bis zur Halbzeit konnten sie den Abstand nur noch auf ein Tor vergrößern. In der zweiten Halbzeit war die Wernauer Abwehr sehr stark und es fielen fast keine Tore mehr. Das Spiel wurde sehr langsam und die Bewegung fehlte auf beiden Seiten. Aber obwohl die Abwehr sehr gut war, wurden vorne keine Tore geschossen. Das Team wurde nervös und viele Bälle wurden verloren. Trotzdem gewann Wernau (14:13) und feierte somit den ersten Sieg der Saison. Die Mädels können außerdem sehr stolz auf sich sein, da fast alle Spielerinnen mindestens ein Tor erzielten.

Gespielt haben: Mia, Maya, Celine, Serena, Nathalie, Nele, Chantal, Anna, Julia, Maja, Henriette, Jamesina und Lena

Trainer: Markus und Thomas

Tolle Leistung trotz geschwächtem Kader

wJB-BK

SG Hegensberg-Liebersbronn - HC Wernau 18:18 (12:10)

Am Samstag, den 01.01.2022, spielte das Wernauer Team gegen SG HeLi. Wegen vielen Krankheitsfällen waren es nur 10 Spielerinnen mit Hilfe von der C-Jugend. 

Das Spiel verlief sehr ausgeglichen mit mehreren Hinausstellungen für HeLi. 

Die erste Halbzeit wurde von Wernau sehr gut gespielt aber in der zweiten Halbzeit wurden die Spielerinnen erschöpft und verloren viele Bälle. 

Trotzdem konnten sie sich am Ende noch einmal konzentrieren und schafften den Ausgleich.

Gespielt haben: Nele Maurer, Anna Bäurle, Anna Pfeffer, Maya Käser, Chantal Stegmaier, Mia Bauer, Nathalie Mayer, Celine Prasch, Julia Coco

Unterstütz von den Trainern: Markus Mauer und Thomas Bäurle

Turniertag voller Emotionen

Früh um 8 Uhr am Sonntag trafen sich die Spielerinnen und der Trainer an der heimischen Halle zur gemeinsamen Abfahrt nach Heiningen. Am Fuße der Schwäbischen Alb angekommen traf man auf ein quirliges Getümmel unterschiedlichster Jugenden, deren Trainer und mitgereisten Eltern und Fans.

Noch war es sehr kühl und man hoffte auf etwas Sonne an diesem Tag. Etwas Sonne kam immer wieder und immer wieder war sie auch mal weg.

Und ähnlich wie die Sonne war die Leistung der Mannschaft: mal mehr da …. und eben mal weniger. In der Gruppe der B-Jugendlichen waren insgesamt vier Mannschaften gemeldet - in der Vorrunde waren also drei Begegnungen geplant. Von diesen drei Partien gewann das Team aus Wernau Eines - der Rest ging leider knapp und unglücklich mit jeweils einem Tor verloren. 

Somit ging es zum letzten Anpfiff des Tages gegen die Spielerinnen aus Kuchen/Gingen auf den Rasen. Gekämpft wurde um Platz drei. Es war von vornherein ein ausgeglichenes Spiel in dem die Gegner die ersten paar Minuten die Nase etwas vorn hatten. Nach kurzer Anlaufzeit drehten unsere Mädels aber die Partie und holten auf - gingen sogar in Führung. Diese ließen sie sich leider am Ende der 17 Minuten wieder abnehmen und so hieß es beim Abpfiff 8:8 unentschieden. 

Jetzt wurden beiden Teams unruhig. Denn nun musste entschieden werden, welche fünf Mädels am 7-Meter-Punkt antreten. Der HC Wernau begann diesen Krimi und die erste Spielerin versenkten den Ball dort, wo er hingehört. Nun ging es für die Wernauer Torhüterin zwischen die Pfosten. Ein Pfiff, ein Schuss - dann großer Jubel! Die Schützin scheiterte an unserer Henriette. Nachdem alle fünf auf beiden Seiten geschossen hatten gewann der HCW das 7 Meter-Schießen mit einem Tor dank drei(!) gehaltenen 7-Metern von unserer Torfrau Henriette! 

Glücklich wurde bei der Siegerehrung der Pokal unter dem tosenden Jubel der mitgereisten Fans entgegen genommen.

Spielerinnen: Alina, Anna B., Anna P., Celine, Henriette, Julia, Maya, Mia, Nathalie, Nele, Sena, Serena

Trainer: Thomas

We proudly present: die weibliche B-Jugend

Ey jo was geht?
Wir sind die weibliche B-Jugend vom geilsten Verein (HC Wernau ofc).
Wir chillen grad in Bad Urach und haben Handballcamp;)
Was euch in der neuen Saison erwartet:
Wir werden Weltmeister (oBviOuSIY) Außerdem erwarten euch nach Siegen bei
Spielen starke Tanzeinlagen, aber zum Gewinnen müsst ihr uns halt supporten ;)
Normalerweise mögen wir kein Laufen,
aber Handballtraining bockt halt nochmal anders haha
Wir gehen früh morgens und todmüde total freiwillig joggen, also nicht dass ihr denkt, wir werden dazu gezwungen oder
so, also ruft bitte nicht 110.
Wir verbringen gerne Zeit mit der
Mannschaft, da wir alle super sympatisch und echt funny sind. Unser Teamspirit ist
dadurch echt bombe, deswegen come and join us :)
Falls ihr Bock habt, dann kommt vorbei <3
SLAYY

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk